Navigation:
 News-Archive
 
 

September 2009

Auf Wunsch mal ein paar neue Bilder nach dem Umzug und Neuverkabelung

August 2009

Witzig: der Gakken SX-150. Im letzten Synthesizer Magazin (www.synthesizermagazin.de) entdeckt, in Japan bei Amazon Japan bestellt und in 4 Tagen war er hier: Der (wirklich) kleine Analogsynth mit dem schönen Magazin zu Synthesizern und ihrer Geschichte.

Der Zusammenbau geht flott in 5 Minuten. Die Holzseitenteile sind allerdings Marke Eigenbau. Er klingt übrigens gar nicht so schlecht, aber unbedingt an ein Effektgerät/Reverb anschliessen. Im Zusammenspiel mit anderen Synths ist allerdings etwas Fingerspitzengefühl gefragt: Durch die fehlende Tastatur ist das Treffen der richtigen Töne mit dem Stift nicht ganz so einfach. Bedienelemente hat er auch nicht viele: Ein OSC, Cutoff, Resonanz on/off, Hüllkurve, beschränkt sich auf Attack und Decay, sowie ein LFO mit Wellenformauswahl Rechteck oder Dreieck. Der LFO (Poti für Rate) lässt sich mit einem Poti auf OSC Pitch routen.

Januar 2009

Unbedingt ausprobieren: Der erste vollwertige Synthesizer für das Apple iPhone und den iPod Touch: Noise.io. Cool was diese Applikation alles kann - inklusive cleverem Userinterface. Die neue Version 1.2 erscheint in Kürze. Die Jungs arbeiten sogar an einer Midi-over-Wifi Anbindung.

http://noise.io

March 2008

Musikmesse Frankfurt: Cool new Korg Gadget for the Ninentdo DS-10. Two patchable dual Oscillator Synths and a four part Drum Machine with a 6 track 16-step sequencer. Sound control via touch-control screen. See more on Sonicstate.com: http://www.sonicstate.com/news/shownews.cfm?newsid=6299

September 2007

Am 14. Oktober findet im Synthorama, Museum für Synthesizer, das Synthesizer Treffen Schweiz 2007 statt. Beginn ist 1:00 Uhr, mit einer Jam-Session ab 17:00 Uhr. Eintrittsbedingung ist, dass jeder Teilnehmer einen Synthesizer mitnimmt. Mehr Infos unter:

www.metunar.ch/st/st.html

August 2007

Die ersten Module des portugisischen Modularsystem-Herstellers Club of the Knobs sind eingetroffen und ergänzen das grosse Synthesizers.com Modular-System: Dual Quantizer (eine Adaption der Version von Doepfer) und eine Kopie des Moog Attenuator Moduls. Aufgrund mangelndem Platz in den Hauptkabinetten mussten zwei Module ins kleine selbstgebaute stromlose Minikabinett ausgelagert werden.

Januar 2006

Winter NAMM 2006: Hier nur einige kurze Eindrücke - das Neueste über die NAMM gibt's in den Fachzeitschriften ausführlich zu lesen. Neben diversen sehr interessanten Neuheiten im Softwarebereich gab's auch Synths zum Anfassen. Neben virtuell Analogen wie den Radiant von Korg, Access Virus TI oder den SH-201 von Roland waren gerade auch diverse Hersteller von Modularsystemen vertreten.

1. Januar 2006

Die Studiocrew wünscht allen ein erfolgreiches und fröhliches neues Jahr.

Dezember 2005

Die Vorbereitungen für den Besuch der Winter NAMM 2006 im Januar sind abgeschlossen. Ralph wird die Stellung im Studio halten während sich Oliver mit Andy in Anaheim / Los Angeles über die neuesten Geräte und Trends informieren und einige Freunde treffen werden. Ab Februar finden sich dazu einige Infos mit Fotos auf dieser Page

August 2005

Bob Moog ist am 21. August verstorben. Der brilliante Ingenieur und Instrumentenbauer, welcher die Welt der elektronischen Musik(instrumente) wie kein anderer veränderte hinterlässt ein beeindruckendes Lebenswerk. Der nette, kontaktfreudige "Vater des Synthesizers" wird uns allen fehlen.


Juni 2005

Synthesizerpionier Bob Moog ist schwer an einem nicht operierbaren Gehirntumor erkrankt und muss sich einer Strahlentherapie unterziehen. Aktuelle News zu seinem Gesundheitszustand und ein Gästebuch, wo Besucher sich den vielen Genesungswünschen anschliessen können findet sich unter:
http://www.caringbridge.org/cb/inputSiteName.do?method=search&siteName=bobmoog

März 2005


Kein elektronisches Instrument sondern ein traditionelles vietnamesisches - gespielt in Saigon.

Februar 2005

Der Modularsynthesizer erhielt ein Top-Cabinet mit einigen neuen Modulen (Sequencer, ein zusätzlicher Oscillator, Mixer, Signal Processor, Preset, Multiple, sowie ein modifiziertes MOTM 440 Filtermodul - eingepasst in ein Synthesizers.com Double Width Blank Panel. Das Filter ist ein Nachbau des Filters, welches schon im Prophet 5, Rev 1 und 2 seinen Dienst tat. Klingt sehr schön weich mit anderer Charakteristik als die beiden Synthesizers.com Filter.

Daneben erhielt die Minikorg-Familie Zuwachs mit dem Korg 800 DV aus dem Studio von Frank Zander aus Berlin (somit sind nun 700s, 800 DV und 770 neben dem Minikorg M-500 vereint).


Dezember 2004

Die Filmmusik "Angkor - Cambodia" ist anfangs Dezember fertig gemastert worden. Die sieben Ambient-Titel sind unter der Verwendung von folgenden Instrumenten entstanden: Korg M3R PS3200, MS-20, MS2000, Synthesizers.com Modular, Yamaha CS10, Emu ESI32.


 

November 2004

Nach dem Yamaha-Umbau im September folgte der Bau eines Moduls für den Synthesizers.com-Modularsynthesizer: Ein Oakley Voltage Controlled Phaser Modul als Platine mit montierten Potentiometer wird in ein Synthesizers.com Blank Panel montiert und mit den typischen Knöpfen versehen. Im Bild rechts sind die einzelnen Elemente ersichtlich: die fertige Platine, die Synthesizers.com Knöpfe für die Potis, das Blank Panel mit der Schablone für die Bohrungen und der Adapter für die Stromspeisung.
Die Beschriftung erfolgte aus Kostengründen mit einer bedruckten Folie - wobei das Endresultat so gut ausfiel, dass der Unterschied mit einem Originalpanel fast nicht zu sehen ist.
Das Bild rechts zeigt den Phaser neben weiteren Synthesizers.com-Modulen. Das einzige kleinere Problem war die zum Synthesizers.com unterschiedlichen Abstände zwischen den Potis und den 1/4 Jack Buchsen.
Klingen tut der Phaser sehr schön weich und analog (wie der Name sagt nach Jean-Michel Jarre's alten Equinoxe-Sound).

 


September 2004

Der Yamaha CS-30 des Studios wird mit MIDI In (Synhouse Midijack II) und einem externen Sequenzer Clock Input ausgestattet. Die "Tuning-Action" wird im Archiv dokumentiert (falls jemand diese Erweiterungen ebenfalls vornehmen möchte). Die Eingriffe selbst sind nicht so kompliziert (vor allem der Interface-Einbau), sodass nicht allzu grosses Know-How nötig ist.


August 2004

Ralph und Niwes auf dem Munot in Schaffhausen bei einer Generalprobe.


Mai/Juni 2004

Zurück aus Asien mit einer Menge Filmaterial für den Dokumentarstreifen über die Tempel von Angkor in Kambotscha. Jetzt wird am Film-Soundtrack gearbeitet und parallel dazu laufen die Schnittarbeiten am Film selbst.


März 2004

Das Studiomischpult (Topaz 24/8/2) war wärend zwei Tagen wegen einem plötzlichen Defekt in der Spannungsversorgung, der aber durch einen Austausch eines Gleichrichters schnell behoben werden konnte, nicht betriebsbereit. Und dies zur Zeit als ein Ambient-Titel zum zweiten Mal aufgenommen werden sollte. Obwohl ein kleines Behringer-Pult als Ersatz zur Verfügung stand, wurde beschlossen die Aufnahme nach der Reparatur nachzuholen.
Am 31. März fliegt Oliver für vier Wochen unter anderem nach Ostthailand, Laos und Kambotscha


Oktober bis Dezember 2003

Das Cavestudio zieht um: Ab Dezember ist die neue Adresse Churfirstenweg 14 in Schaffhausen. Die neuen Studioräume sind grösser, heller und haben eine schöne Aussicht auf den Munot - das Wahrzeichen von Schaffhausen.
Alles andere bleibt gleich: Unsere Serviceleistungen sind nach wie vor die gleich attraktiven wie vorher. Der neue Ort bietet unseren Kunden nun zudem Gratisparkplätze.
Die lange Treue zu Apple Computer dauert weiter: Ralph hat letze Woche einen Dual Prozessor G5 bestellt. Somit wächst auch die Rechnergeschwindigkeit weiter.

 

Modularsynthesizer (im Bild links neben dem Korg PS3200): Die letzten drei Module sind in der üblichen excellenten Qualität angekommen und eingebaut: Der fünfte Oszillator, ein weiterer EG (der vierte) und ein Miniklinken-Interface. So lassen sich auch Arp Odyssey oder Doepfer-Module problemlos integrieren. Für einen weiteren Ausbau muss nun aber ein neues Gehäuse her.

Obere Reihe: Slew Limiter, Oscillator, Oscillator, Oscillator Aid, Oscillator, Oscillator Aid, 2x4 Mixer, Transistor Ladder filter, State Variable Filter, Filter Mixer, VCA, Fixed Filter Bank, Connector Module. Untere Reihe: Pedal Interface, Multiple, Rectifier, Oscillator, Oscillator Mixer, Oscillator, Ring Mod, Noise, S&H, Signal Processor, Distributor, 4xEG, 2x VCA, Miniklinken Interface, Power Module.


April/Juni 2003

Er ist da: Der grosse Modularsynthesizer mit Tastatur, den Oliver bei Synthesizers.com bestellt hat. Und er klingt wirklich gut! Sehr fett, warm und durchsetzungsfähig. Ausserdem passt er in seinem schönen Walnussgehäuse gut zum alten vollpolyphonen Korg PS3200, den er auch klanglich gut ergänzen kann.
Das Design des .com Modular orientiert sich nicht nur klanglich am Vorbild Moog 55, sondern auch von den Bedienungselementen. Diese lassen sich dank ihrer Grösse und grosszügigen Platzbedarf sehr bequem bedienen.
Die im Gehäuse noch ausgesparten, fehlenden Module sind zum grössten Teil schon ausgefüllt worden (Fixed Filter Bank, 3. EG, Pan/Fade-Module, Oszillator Aid und -Mixer). Ein Analogsequenzer wäre noch einer von Olivers Wünschen - allerdings müsste dann ein weiteres Gehäuse her...

 


März 2003

Olivers Modularsynthesizer nimmt Form an. Ein Bild von letzter Woche zeigt den aktuellen Stand der Arbeit in Roger Arricks Synthesizer-Werkstatt. Wer sich selber ein Bild vom Angebot von Synthesizers.com machen will findet auf der gleichnamigen Website umfassende Informationen (http//:www.synthesizers.com)


Januar/Februar 2003

Olivers Korg PS3200 und einige seiner anderen Vintage-Geräten erhalten einen grossen modularen Bruder. Nach langem Vergleichen verschiedener aktueller Modularsysteme und dem Abwägen der jeweiligen Vorteilen fiel die Wahl am Ende auf einen Arrick Synthesizers.com Custom Modular.
Das Bild zeigt ein Standardmodell eines Synthesizers.com Modular. Die einzelnen Module haben die gleiche Grösse wie die originalen Moog-Module. Auch die Kabinette sind von den Ausmassen den Moog Modellen 35 bzw. 55 nachempfunden.
Olivers Custom Modell ist noch nicht ganz voll ausgebaut und besitzt unter anderem 4 Oscillatoren, 4-Pol Transitor Ladder Filter, Multimodefilter, Ringmodulator, S&H, Noise, 3 VCA, 2 EG etc.
Ein Bild mit näheren Angaben folgt in Kürze - sobald der Synthesizer eingetroffen ist.


Ältere News

Die älteren Beiträge von dieser Site sind aus Gründen einer schnelleren Ladezeit auf eine separate Seite ausgelagert. Zu erreichen über die Navigation "News Archive"