Navigation
 Back
 
 
 
 get Acrobat Reader
KORG MS-20

Der Korg MS-20 aus dem Jahr 1978 war der grössere Bruder des MS-10 und im Gegensatz zu diesem mit zwei Oszillatoren ausgestattet. Neben einem Tiefpass- und einem Hochpassfilter bot das Gerät durch das Steckfeld Zugriff auf weitere Komponenten (wie Sample&Hold, Rauschgenerator, invertierter EG und einen zweiten VCA) und ermöglichte ein Aufbrechen der vorverdrahteten Struktur - quasi ein Minimodularsystem.

Ziemlich unverwechselbar ist sein leicht quäckiger Sound, der vor allem von seinen Filtern herrührt (Die erste Serie von MS-20 war allerdings mit dem Filter (Korg IC35) der Korg Minikorg- und PS-Serie ausgestattet, welches sich doch recht deutlich vom späteren MS-20-Filter (LM13600 OTA auf einem separaten Board) unterscheidet).

KORG MS-20: Die Bedienungsanleitung zum Downloaden:

Korg MS-20: Uebersichtsbild mit Nummerierung (gif)
Korg MS-20: Bedienungsanleitung (Kap. 5-10) (pdf)
Korg MS-20: Bedienungsanleitung (Kap. 5-10) (pdf)
Korg MS-20: Blockdiagramm (Kap. 3) (pdf)
Korg MS-20: Front Panel (jpg)
Korg MS-20: Patch Diagramm (jpg)

KORG MS-20: Das Servicemanual (gif):

Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

Das Bedienpanel des Korg MS-20 mit dem Direktzugriff auf die Standardparameter (Bild links)

 

Das Steckfeld eröffnet dem Benutzer weitere Synthesemodule und diverse Möglichkeiten zur Aufbrechung der vorverdrahteten Struktur (Bild rechts).

Weitere Dokumente:

Korg MS-20: Werbeanzeige (jpg)
Korg MS-20-Zubehör: MS-02 Werbeanzeige (jpg)

Weitere Infos:

Synthesizer Museum (Infos und Links)
MS-20 Online Manual (Benjamin Ward's Site)
Synth Zone


 

 Das Archiv wird laufend erweitert...